Pastoren

In der Gemeinde der Friedenskirche arbeiten die Pastoren Daniel Meyer Do Santos (deutsche Sprache) und Hermann Wille und Roberto Baptista (portugiesische Sprache). Sie stehen für das Recht der beiden Sprachen – und ihre Verbindung – ein.
Im Folgenden: Näheres über die Pastoren:


Hermann Wille

Hermann Wille wurde 1956 in Luzerna, SC, geboren. Vater Herbert Wille und Großvater mütterlicherseits, Johannes Blümel, beide lutherische Theologen, wurden 1955 bzw. 1932 nach Brasilien geschickt.
Abschluss an der Theologischen Fakultät EST in São Leopoldo, RS, mit Auslandssemestern an den Universitäten Erlangen und München.
Vikariat in der Gemeinde in Salvador, BA. Er widmete sich der Feldforschung im Bereich der Volksreligiosität mit Schwerpunkt auf afrikanischer Religiosität.
Abschluss in Religionswissenschaften an der Päpstlichen Katholischen Universität von São Paulo, PUC. Ökumenisches Engagenemt im Movimento de Fraternidade das Igrejas Cristãs, MOFIC, im Núcleo Santo Amaro des CONIC (Nationaler Rat christlicher Kirchen), am IEPG – Ökumenisches Postgraduierteninstitut in Rudge Ramos, als einer der Gründer des Programms, Dr. Milton Schwantes, aufgenommen wurd. 1983 regte er die Gründung der diakonischen Jugendeinrichtug Reconciliação in São José in der Südzone an. Über die Associação Cristã de Ensino setzte er sich für die Erhaltung eines Auwaldgebiets am Billings-Stausees ein, was – nebem dem Umweltschutz – Mittel generiert, die später in der Schule Céu Azul in Colônia, Parelheiros, investiert wurden.
In den 90er Jahren war er zwei Amtszeiten lang Distriktpastor im damaligen kirchlichen Distrikt São Paulo (DESP) der Evangelischen Kirche Lutherischen Bekenntnisses in Brasilien (IECLB).
Gründer – zusammen mit einem interdisziplinären Team – von PRAXIS, Zentrum gemeindlicher Entwicklung, im Rahmen der Gemeinde Santo Amaro der União Paroquial von São Paulo - UPSP. MUSIPAZ war eine der Arbeitsfelder, die sich bei der Bildung und Förderung von Musik und Kirchenmusik hervortaten.
Seine pastorale Tätigkeit ist stark vom städtischen Kontext, den sozialen und multikulturellen Merkmalen der Gemeinschaft der Friedenskirche geprägt und hat als theologische Grundlage die Bücher des renommierten lutherischen Theologieprofessors Paul Tillich, der sich der Gabe der Universalität verschrieben hat, die ein zeitgenössisches Christentum erfahren und bezeugen kann, inmitten enormer Herausforderungen, denen sich die Menschheit in der heutigen Welt gegenübersieht.
Konfirmationsspruch:
„Bemühe dich darum, dich vor Gott zu erweisen als ein angesehener und untadeliger Arbeiter, der das Wort der Wahrheit recht vertritt.“ 2. Timotheus 2,15


Roberto Baptista

Roberto N. Baptista wurde in São Paulo geboren. Obwohl Roberto vor seinem Theologiestudium Agronomie an der UNESP studiert hat, hat er wegen seiner Herkunft eine urbane Lebensart. Er ist Doktor der Theologie im Bereich des Alten Testaments am Centro Ecumênico in Rudge Ramos, wo er bei Dr. Milton Schwantes promovierte.
1990 absolvierte er archäologische und biblische Studien mit Sitz in Jerusalem und an Orten in ganz Israel, Palästina, Ägypten und Zypern. Er war viele Jahre lang Dozent in Bibelwissenschaften. Ende der 1980er Jahre wandte er sich dem lutherischen Glauben und der Friedenskirche zu, wo er sein Vikariat absolviert und am 1. Mai 1994 zum lutherischen Pastor (IECLB) ordiniert wurde.
Danach stellte er sich der Herausforderung, die Studierendengemeinde an der Universidade Federal de Santa Maria, RS zu gründen. In dem Rahmen wurde ein Radioprogramm entwickelt, Zeitung, Feiern, u.a. zum Studienabschluss, Teilnahme an Podien und Seminaren mit einem multidisziplinären Ansatz, Entwicklung des Ânima-Programms (Programm des der Universitätsleitung, zusammen mit der pädagogischen Fakultät) mit anderen Fachleuten, unter anderem Unterstützung im Bereich der Kinderonkologie am Universitätsklinikum. Roberto wirkta auch in der lutherischen Gemeinde Santa Maria und engagiert sich im ökumenischen Radioprogramm, zusammen mit der methodistischen und der anglikanischen Kirche. Er ist einer der Gründungsväter der FEIC (Ökumenische Bruderschaft der christlichen Kirchen in Santa Maria).
2004 kehrte er in die Friedenskirche zurück und konzentrierte sich hauptsächlich auf Aktivitäten mit Kindern, Jugendlichen, Musik und Liturgie sowie – in der diakonischen Einrichtung Reconciliação – auf Ethik und Spiritualität. Er ist Komponist von Kinderliedern und liturgischer Musik und koordiniert seit fast zwanzig Jahren - und derzeit mit Pater Daniel und seiner Frau Laura - die Semana da Alegria.
Die Ausrichtung seiner Arbeit ist in diesem Satz zu sehen: „Als Pastor möchte ich immer von der Möglichkeit vom ‚Gott mit uns‘ reden, einem Gott, der unser Leben begleitet und uns auf ruhige und solidarische Weise besucht.“
Aufgrund der Vakanz in der Gemeinde Vila Campo Grande wurde 2018 eine Partnerschaft zwischen jener Gemeinde und der Friedenskirche gegründet. P. Roberto hat daher in jeder Gemeinde je eine halbe Stelle inne. Es ist eine Herausforderung, einen nachhaltigen Weg für die Gemeinde Vila Campo Grande zu finden, eine Gemeinde, die so alt ist wie die Friedenskirche.


Daniel Meyer Do Santos

Pastor Daniel ist der aus Deutschland entsandte Pastor der Friedenskirche. Er ist in erster Linie für die deutschsprachige Arbeit zuständig.
Er wuchs in einer kleinen Stadt im Nordwesten Deutschlands auf.
Nach der Schule arbeitete er ein Jahr lang in einem Kindergarten für unterernährte Kinder in Santarém, PA – sein erster Kontakt mit Brasilien. Danach studierte er Theologie in Wuppertal, Buenos Aires und Berlin.
In Buenos Aires lernte er seine Frau Laura kennen, eine Argentinierin, die ihn begleitete, um in Deutschland zu leben und als Diakonin bzw. Religionspädagogin zu arbeiten.
Daniel arbeitete als Pastor in Celle und Osterholz-Scharmbeck, beide in Niedersachsen. Er hat eine Ausbildung in Erlebnispädagogik, einer Methode, die er in seiner Arbeit als Jugendpastor in Osterholz-Scharmbeck angewendet hat.
Er genießt die Vielfalt seiner Arbeit: Kinder, Jugendliche, Erwachsene und alte Menschen in wunderbaren und traurigen Momenten zu begleiten und mit ihnen Gottesdienste zu feiern.
Daniel verschickt etwa alle zwei Woche einen Newsletter per E-Mail. Wenn Sie ihn erhalten möchten, wenden Sie sich an das Gemeindebüro (siehe unten).


Um die Pastoren zu kontaktieren, rufen Sie das Gemeindebüro an: Tel.: +55 (11) 5181.7966 oder senden Sie eine Nachricht:



Contato








CONTATO
Rua Verbo Divino, 392,
Granja Julieta - São Paulo - SP
CEP: 04719-001


MAPA